Ab 1.5.2018: Rettet den Augustin – Kastlverkauf!

Der Augustin, DIE Stadtzeitung in Wien, befindet sich in einer Krise, hervorgerufen durch die Aufstellung von Gratis’zeitungen’ bei den U-Bahn Eingängen, und dass die Menschen zwar den VerkäuferInnen Euros spenden, aber die Zeitung nicht erwerben.
Dadurch entgeht dem Gesamtkunstwerk Augustin (Projekt die Schreibwerkstatt, der Chor Stimmgewitter AUGUSTIN, die Schauspielgruppe 11%K-Theater, der Fußballklub Schwarz-Weiß AUGUSTIN, die Tischtennisgruppe, die Stadtspaziergänge und andere) eine sehr wichtige (DIE!) Einnahmequelle.

Um das Ende abzuwenden haben sich u. a. verschiedene Fussballvereine (WSC, FavAC, 1980 Wien, Wiener Viktoria) in Wien bereit erklärt, Augustin-Werbeeinschaltungen in den Pausen, Stadionzeitungen, etc. zu verbreiten.

Der Verein FreundInnen der Friedhofstribüne hat zusätzlich ein Augustin-Transparent auf der Südtribüne (‘Blaue’) des Sportclub-Platzes aufgehängt, und startet damit eine Kästchen-Aktion, wie sie schon von den FARE Aktionswochen bekannt sein dürfte!

Wer den Kastlverkauf noch nicht kennt:

Wir verkaufen 72 (virtuelle) Kästchen auf dem Augustin-Transparent „AUGUSTIN“ im Stadion zu je € 10,-. (herzlichen Dank an dieser Stelle für die Bandenfläche an den Wiener Sport-Club!)
Und damit das ganze auch online seinen Niederschlag findet, wird die besagte Bande (bzw. ein Bild davon) auch online abgebildet und unterteilt. Jede_r Käufer_in kann beim Kauf einen Namen angeben, der danach per Mouseover sichtbar wird.

Der Erlös der Aktion wird zu 100% an den Augustin gehen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Gesellschaftliche Anliegen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Ab 1.5.2018: Rettet den Augustin – Kastlverkauf!

  1. Pingback: AKTUELLES | FreundInnen der Friedhofstribüne

  2. Pingback: Augustin Banner Aktion | FreundInnen der Friedhofstribüne

Kommentare sind geschlossen.