Jugoslav je Jugoslav – auch 2015

Am 06.11.2014 stand im Flag das Theaterstück  „Jugoslav je Jugoslav“ der Grazer Theatergenossenschaft auf dem Programm (siehe auch HIER).

Stefan Pawlata erzählte auf sehr eindrucksvolle Weise über seine Familiengeschichte sowie die begnadeten Kicker des heute nicht mehr existenten Balkanstaates.
Dieses absolut empfehlenswerte Stück geht in die nächste Runde und wird auch im März und April zu sehen sein.

Aufgrund der durchwegs positiven Reaktionen zur Aufführung im Flag möchten wir euch das an uns gerichtete Schreiben des Hauptdarstellers Stefan Pawlata nicht vorenthalten.

Mit lieben Grüßen

Freund/Innen der Friedhofstribüne

Liebe alle,

nach dem Frühjahrsauftakt geht “Jugoslav je Jugoslav” in die nächsten Runden. Die Vogerl zwitschern, draußen wirds langsam Frühling, drinnen erzählt und singt Darko Begic über seine 101jährige Familiengeschichte, den Anfang und das Ende von Jugoslawien, und über die begnadeten Kicker des Balkans.

Die kommenden Vorstellungen…

6.3.2015, um 19.30h: Salzburg, im Café Shakespeare .
11.3.2015, um 19.00h: Leibnitz, im Retzhof.
13.3.2015, um 18.30h: Laafeld (Radkersburg), im Pavelhaus.
24.3.2015, um 19.30h: Wien, im AVALON.Kultur

Am 15.4. und 16.4. folgen Vorstellungen in der Kreuzkirche am Volksgarten in Graz, am 18.4. in der Wiener Brunnenpassage. Und im Mai gibts Spiele in Gleisdorf und wieder in Graz. Aber mehr dann, wenn draußen der Winter entgültig gewichen ist.

Infos und Karten gibts über die Darko-Hotline: 0681/81464901 oder über office@theatergenossenschaft.com.

Ich freue mich über Reservierungen und gerne sind alle Infos zum Weiterleiten

Abschließend:

Mehr zum Stück gibts jetzt auf youtube: 

In Österreich beginnt der Balkan.

Vidimo se, viele liebe Grüße,

Stefan

Dieser Beitrag wurde unter Kultur, Veranstaltungen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.