Zum Abschied von Harrrrrrrrrr

Ist ja schon ein paar Tage her, aber angesichts der Wichtigkeit der Personalie möchten wir noch ein paar Punkte bemerken.

Mit Michael “Harrrrr” Harrauer geht für die Zuschauer_innen am Sportclub-Platz ein Fixpunkt der letzten Jahre verloren. Es wird zugegeben irgendwie gewöhnungsbedürftig sein, einem neuen “Schatz auf dem Fußballplatz” eingangs eines Matches per Chant zu versichern, dass wir ihm nah sein werden.
Die Erinnerungen an viele feine Paraden aber werden uns bleiben – zahlreiche Punkte hat er dem WSK gesichert, zahlreiche Male hat er mit bemerkenswerten Reflexen Bälle gehalten, obwohl der Schütze bereits den Torschrei auf den Lippen hatte.

Ein paar Daten seien noch nachgereicht:

Vom Juli 2008 bis zum Herbstende stehen 161 Spiele und 14420 Minuten für den WSK zu Buche.
(als Wermutstropfen sei genannt, dass darunter nur fünf Cup-Spiele zu sehen waren – die WSK Erfolgsgeschichte im Cup ist halt leider eine sehr, sehr kurze).
Auch wenn man es kaum glauben kann, wenn man die Defensivleistungen (des gesamten Teams) des letzten Kalenderjahres betrachtet, sind unter den 161 Partien beachtliche 40 Shut-Outs.

Und einmal musste, der Michi dann auch den Platz vorzeitig verlassen. Die Rote Karte in einem ziemlich unsäglichen Spiel gegen Simmering war der einzige Platzverweis.

In Zeiten vieler Vereinswechsel, Spielerhistorien mit einstelliger Spieleranzahl in Dornbach war es jedenfalls schön eine solche Konstante im Tor zu haben. Mit Leistungen an den guten Tagen schien möglich, dass Michi auch höherklassig eine gute Figur abgeben hätte können.
Auch wenn sportlich keine Trophäen auf der Habenseite stehen (das ist man ja nicht erst seit gestern gewohnt), so ist Michi Harrauer für den Schreiber dieser Zeilen doch der Goalie, der den prägendsten Eindruck hinterlassen hatte.

Die Freund_innen der Friedhofstribüne wünschen jedenfalls alles Gute für die Zukunft – Waidhofen an der Thaya darf sich auf die neue Nummer 1 freuen. Und wir würden uns freuen, wenn wir Dich auch vielleicht in Zukunft mal wieder auf dem Sportclub-Platz sehen.

Alles Gute, Michi “Harrrr” Harrauer!

Im Übrigen sind wir der Meinung, dass der WSK in den WSC rückgeführt werden muss.

Dieser Beitrag wurde unter Fussball abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.