21.4.: Manfred Rebhandl liest aus “In der Hölle ist für alle Platz”

Es wird wieder gelesen im Flag. Am 21.4. wird uns Autor Manfred Rebhandl beehren, der aus seinem neuesten Roman “In der Hölle ist für alle Platz” lesen wird. Losgelesen wird um 19:00.

Wo? Flag (Alszeile 19, 1170 Wien)
Wann: 21.4.16, 19.00

MartinRebhandl

Worum geht’s? Da bedienen wir uns der Einfachkeit halber des Promo-Textes.

Rocks Lieblingsfußballverein verliert in letzter Zeit alle Heimspiele. Zufall? Manipulation? Vielleicht sogar Voodoo? Hinter dem Stadion steht ein Kloster, in dem alte knorrige Mönche Armensuppe verteilen und im Winter auch mal Flüchtlinge aufnehmen. Ihr Boss, der karrieregeile Bischof, hat keine Freude mit den Gutmönchen, die seine Diözese ins Gerede bringen. Er will das Kloster lieber auflösen und die Kuttenträger ins betreute Wohnen schicken, damit sein Freund, der Finanzminister, dort gegen eine kleine Spende für den Vatikan Luxuswohnungen »entwickeln« kann, mit dem Segen Gottes.

“Spätestens in der zweiten Halbzeit standen wir dann ohnehin alle verkehrt herum auf der Tribüne und pissten das ganze Bier, das wir während der ersten Halbzeit getrunken hatten, hinunter auf den Friedhof des benachbarten Männerklosters.”

ManfredRebhandl_InDerHoelleIstFuerAllePlatz

Das Buch ist Czernin Verlag erschienen und kann natürlich nicht nur bei amazon bestellt werden.

Dieser Beitrag wurde unter Kultur, The Flag, Veranstaltungen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu 21.4.: Manfred Rebhandl liest aus “In der Hölle ist für alle Platz”

  1. Pingback: AKTUELLES | FreundInnen der Friedhofstribüne

Kommentare sind geschlossen.