Club 2×11: »Zum Leben zu wenig, zum Sterben zu viel – Der Wiener Fußball im Schatten von Rapid und Austria« | Veranstaltungshinweis

Für alle Freund_innen des Dornbacher Fußballs bietet sich am 6. Juni noch eine Gelegenheit einer Diskussion, die wir alle kennen – nämlich die beiden Wiener Großclubs bekommen gefühlt und vermutlich auch anteilig wesentlich mehr finanzielle Liebe zugewiesen, als es beim Unterbau der Fall ist.

Im Rahmen des Gesprächs wird u.a. auch Christian Hetterich (Geschäftsführer von Dornbach Networks) zu Wort kommen. Klingt jedenfalls höchst interessant – hier die Presseinfo vom ballesterer (Veranstalter der Diskussionsreihe 2×11) im Wortlaut:

Club 2×11: »Der Wiener Fußball im Schatten von Rapid und Austria«

Am 6. Juni verabschiedet sich der Club 2×11 mit einer interessanten Gesprächsrunde in die Sommerpause. Ab 19 Uhr diskutieren Vertreter von Vienna, Sportklub und FAC in der Hauptbücherei Wien mit dem SPÖ-Landtagsabgeordneten Thomas Reindl über das Thema »Zum Leben zu wenig, zum Sterben zu viel – Der Wiener Fußball im Schatten von Rapid und Austria«.

Der Eintritt ist wie immer frei.

Club 2×11: »Der Wiener Fußball im Schatten von Rapid und Austria«
Donnerstag, 6. Juni 2013
Hauptbücherei am Gürtel (Urban-Loritz-Platz 2a, 1070 Wien)
Veranstaltungssaal (3. Stock)
Beginn: 19:00 Uhr

Am Podium:

  • Walter Brand (Obmann FAC)
  • Kurt Garger (Sportdirektor First Vienna FC)
  • Christian Hetterich (Geschäftsführer Dornbach Networks)
  • Thomas Reindl (SPÖ-Landtagsabgeordneter und Präsident FC Stadlau)

Moderation:
Felix Cerny (SPORT in Wien TV)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Fussball abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Response to Club 2×11: »Zum Leben zu wenig, zum Sterben zu viel – Der Wiener Fußball im Schatten von Rapid und Austria« | Veranstaltungshinweis

  1. Pingback: Österreich – Schweden im Flag schauen | FreundInnen der Friedhofstribüne

Kommentare sind geschlossen.